Follow by Email

Montag, 19. Januar 2015

Wintergrillen

Im Winter zirpen zwar keine Grillen, dafür ist der Grill
umso flexibler. Bei einer Wintergrillfeier am Wochenende
stand ich in der Nähe einer mir unbekannten Asiatin. Wir
lächelten uns an und als Gesprächsaufhänger fiel mir spontan
nichts Besseres ein als: "Wissen Sie, wo das Bier steht?"
Da war ich noch in der Entscheidungsphase, ob ich später
etwas Alkoholisches trinken oder grundsätzlich bei heißem
Tee bleiben wollte. Sekunden später brachte mir die freundliche
Dame eine geöffnete Bierflasche. Ich lachte und bedankte mich
und genoss das Bier. Wie schön, dass es bei Lebe leichter keine
erlaubten und verbotenen Lebensmittel gibt.

Samstag, 10. Januar 2015

Spaß mit Maß

Wenn sportliche Bewegung zur Schwerstarbeit ausartet, macht sie keinen Spaß mehr.
So wie bei mir neulich. Einer meiner Söhne, der berufsbedingt und privat sehr viel
Sport treibt, joggte neulich mit mir. Er lief sein l a n g s a m s t e s Tempo. Ich hatte
große Mühe, Schritt zu halten und keuchte wie eine Dampfwalze. Es hat mir insofern
Spaß gemacht, dass die Sonne schien und wir etwas Gemeinsames taten. Aber von der
Anstrengung her brauche ich das wirklich nicht.
Anderes Beispiel: Eine meiner Schwestern schickte mir einen Link mit einem
17 Minuten Workout. Was sind schon 17 Minuten? Ich in Sportkleidung und guter
Stimmung vor dem Computer fange an, die Übungen nachzuahmen. Nach fünf
mörderischen Minuten war ich schweißgebadet. Die restlichen zwölf Minuten
kriegte ich nur noch ansatzweise und unvollständig hin. Habe ich jemals geglaubt,
ich sei sportlich, so strafen mich diese Erlebnisse Lügen
Wenn ich nicht wüsste, dass viele Bewegungsarten so richtig Spaß machen,
hätte ich nach diesen Erfahrungen das Handtuch geworfen.

Mittwoch, 7. Januar 2015

Noch Plätze frei

Kurzentschlossene Abnehmwillige können sich gern noch in meinem
Lebe leichter-Kurs anmelden.
Er beginnt am Dienstag, den 13. Januar in der Hainstraße 23 bei "Mehrwert"
in Bamberg und dauert von 19 - 20 Uhr.
Die Gruppen sind immer sehr nett, es wird viel miteinander gelacht.
In der ersten Stunde darfst Du kostenlos schnuppern. Und wenn Du
jemanden mitbringst, bekommst Du 10% der Kursgebühr von 98,-€
erstattet.
Nähere Informationen findest Du unter www.lebe-leichter.com

Montag, 5. Januar 2015

Hier kommen einige Tellerbilder

Unlängst habe ich beschlossen, nach den üppigeren Weihnachtstagen wieder
zur normalen Ess-Tagesordnung überzugehen. Spaßeshalber habe ich meine Teller
von drei Tagen fotografiert. Und nebenbei Gewicht verloren. ("Verlieren" hat eigentlich
eine negative Bedeutung. In Deutschland bedeutet es allermeistens etwas Gutes, wenn
man Gewicht verliert:)

Hirseflocken, Obst, Jogurt, Walnüsse; heiße Zitrone als Getränk


und zwischendurch immer wieder Wasser und/oder Tee



                                                                         
Fisch, Kartoffelsalat, bunter Salat, frisch gepresster Orangensaft, kleines Dessert



                                                                                           
zwei Vollkornbrote mit Quark und Snacks, buntes Gemüse, Melonenenstückchen, Kakaogetränk


                                                                                  
Haferflocken, Obst, Kefir, Haselnüsse, heiße Zitrone





Gulasch, Reis mit Gemüse, Salat, Apfel, kleines Dessert, Tee
Pizza, Salat mit roter Beete, Birne, Radler




Zitrusfrüchtemüsli mit Cashews, heiße Zitrone(wegen Erkältung)



Mittags Einladung



Vorspeise



Extrateller für Salat? Benutze ich nicht.


                                                                             

Ein Drittel Salat auf den Essteller. Davon habe ich nachgenommen.





 Jetzt tat ein Cappuccino gut.



Vanilleeis mit heißen Himbeeren und Sahne



Später Torte. Dafür ließ ich das Abendessen ausfallen.
          

GUTE GEWOHNHEITEN SIND BESSER ALS DIE FIXIERUNG AUF EIN ABNAHMEZIEL.                
                                                                              

Donnerstag, 1. Januar 2015

Ein gutes neues Jahr

Allen meinen Bloglesern wünsche ich gute neue Erfahrungen im Jahr 2015.
Und viel Mut, immer wieder aus dem Wohlfühlbereich auszubrechen.
Und viel Verspieltheit und Lebenslust. Heute Vormittag beim Joggen sah ich
ein Eichhörnchen, das sein Böller-Trauma offenbar rasch überwunden hatte.
Ohne Nahrungs- und Partnersuche sprang und wuselte es aus purer
Begeisterung und Freude akrobatisch schwerelos auf den Bäumen umher.
Irgendwie ein tolles Bild für eine entspannte Haltung.
Deswegen mache ich mich auch nicht verrückt, weil die Waage nach Weihnachten
etwas mehr anzeigt. Bin meinen Naschgewohnheiten zum Glück nicht mehr wehrlos
ausgeliefert. Das Lebe leichter Programm ist so verblüffend einfach. Am schwersten
ist es, den alten Gewohnheiten beizukommen. Aber die gute Nachricht lautet:
Erwiesenermaßen ist es leichter, sich eine gute Gewohnheit anzugewöhnen als sich
eine schlechte abzugewöhnen.
In diesem Sinne: Ein gutes neues Jahr!